SEO


Weiterleitungen meistern: Warum sie für Ihre SEO-Strategie unverzichtbar sind

Weiterleitungen, insbesondere 301-, 302- und 307-Weiterleitungen, sind für SEO und Nutzererfahrung von entscheidender Bedeutung. Sie tragen dazu bei, den Datenverkehr reibungslos zu verwalten, die Integrität der Online-Inhalte zu bewahren und die SEO-Werte bei Umstrukturierungen oder URL-Änderungen zu erhalten. Der richtige Einsatz dieser Weiterleitungstypen unterstützt die Website-Performance und die Benutzerführung. Best Practices wie die Vermeidung langer Weiterleitungsketten und regelmäßige Überprüfungen sind wichtig, um die Website effizient und aktuell zu halten.


Die Auswirkungen von Social Media auf SEO

In der digitalen Ära beeinflussen Social Media und SEO die Unternehmensvermarktung maßgeblich. Trotz scheinbarer Unabhängigkeit ergänzen sie sich: Soziale Signale wie Likes können die Suchmaschinensichtbarkeit erhöhen, obwohl sie nicht direkt Rankings beeinflussen. Inhalte, die auf Social Media viral gehen, erhalten mehr Backlinks, was die SEO stärkt. Lokale Unternehmen profitieren von Bewertungen auf Plattformen wie Facebook für ihre lokale SEO. Eine integrierte Strategie aus Social Media und SEO fördert Markenbekanntheit und Kundenbindung. Die Analyse dieser Synergien ist für den digitalen Erfolg entscheidend.





Core Web Vitals und WordPress Webdesign – quo vadis?

Die Core Web Vitals spielen laut Aussage von Google Mastermind für Search John Müller im Ranking Algorithmus der Suchmaschine eine zunehmende Rolle. Seit der Einführung der Core Web Vitals im Juni 2021 beschäftigen sich viele Webmaster mit dem Speedscore ihrer Webseite, denn…