Beitrag wurde zuletzt am aktualisiert

Piwik 1.10 – Die neuen Features

Piwik 1.10 - Die neuen FeaturesPiwik 1.10 - Die neuen Features

Das Piwik-Update vom 16. Januar 2013 auf die Version 1.10 brachte neue interessante Features auf das Piwik-Dashboard. Diese möchte ich, wie bei den Vorgängerversionen des OpenSource Webanalyse Tools auch, in einem Artikel kurz vorstellen.

Das Update war bei meinen Piwik-Installationen problemlos; auch dieses Mal bin ich meiner hier beschriebenen Vorgehensweise treu geblieben. Das Aktualisieren der Datenbanken war binnen weniger Augenblicke abgeschlossen und Piwik 1.10 sofort wieder nutzbar.

Der erste Blick auf die neuen Features und sie Suche nach dem Page Overlay Report

Piwik Page Overlay

Nutzer von Google Analytics kennen diese Auswertung der Klickverteilung auf einer Webseite schon länger. Mit der Version 1.10 hält nun auch bei Piwik der Page Overlay Report Einzug in die Webanalyse und zeigt (schonungslos) auf welche Links Besucher klicken und welche für sie uninteressant sind.

Ich habe ein wenig gebraucht um herauszufinden, wie ich diesen Report öffne, bin aber unter dem Tab „Aktionen“ schließlich doch fündig geworden.

Piwik Page Overlay sieht klasse aus. Schöne kleine Bubbles zeigen direkt an den Links die prozentuale Klickverteilungund lässt auch das Besuchen weiterer Unterseiten bei einer aktiven Report-Ansicht zu. So kann problemlos Seite für Seite analysiert und aus diesem Ergebnis eine Verbesserung der Struktur angegangen werden.

Piwik Page Overlay am Beispiel einer Tag-Seite auf www.redirect301.de

Piwik Page Overlay am Beispiel einer Tag-Seite auf www.redirect301.de

Wie lässt sich der Piwik Page Overlay Report aktivieren?

Im Report „Aktionen“ / „Seiten-Übersicht“ werden beim Überfahren der Seiten-URLs mit der Maus 3 Symbole sichtbar. Die Transitions, die den Besucherfluss grafisch darstellen. Der Report Row Evolution, der die Entwicklung einer Seite zeigt. Und in der Mitte das Icon zum Öffnen des neuen Page Overlay Reports.

Piwik - Page Overlay anzeigen

Piwik – Page Overlay anzeigen

Dieser öffnet in einem neuen Tab die gewählte Webseite und und zeigt in dieser Seitenübersicht kleine Sprechblasen mit der prozentualen Verteilung der Klicks auf die Links.

Annotations

Diese Feature bietet die Möglichkeit, Notizen und Markierungen anzulegen. Ein kurze Anmerkung zu einer durchgeführten Änderung auf der Seite, dem Verfassen eines neuen Inhalts oder der Beginn einer neuen Werbeaktion lässt sich so direkt in Piwik festhalten. Wichtige Notizen lassen sich hervorheben, indem sie per Klick auf den Stern entsprechend markiert werden.

Piwik Annotations, Screenshot mit Markierungen und Notizen

Piwik Annotations, Screenshot mit Markierungen und Notizen

Social Networks Report

Unter „Verweise“ / „Webseiten“ befindet sich das neue Feature Social Networks. Dies zeigt, wie viele Besucher aus welchen sozialen Netzwerk – z.B. Facebook, Twitter, Xing usw. – die eigene Webseite besucht haben.

Piwik-Report: Social Networks

Piwik-Report: Social Networks

GeoIP Auto-Updater

Das von mir bisher nicht genutzte Feature der Geo IP Datenbank verfügt mit der Piwik Version 1.10 über einen Auto-Updater, mit dem ein wöchentliches sowie monatliches automatisches Update der GeoIP-Datenbank konfiguriert werden kann.

Ausschluss bestimmter User-Agents

Bislang konnten IP-Adressen und get-Parameter definiert werden, die Piwik beim Tracking nicht berücksichtigen sollte. Mit der Version 1.10 lassen sich jetzt auch User-Agents festlegen, die in den Berichten ignoriert werden sollen. Zu finden ist diese Konfiguration unter „Einstellungen“ / „Webseiten“ (unterhalb der Liste der Webprojekte).

Piwik 1.10 - Exclude user-agents

Piwik 1.10 – Exclude user-agents

Soweit mein erster kurzer Überblick. Auch ich muss mich die Tage natürlich noch intensiver mit den neuen Entwicklungen bei Piwik 1.10 befassen und werde diesen Artikel entsprechend erweitern.

Zusätzlich wurden eine ganze Reihe kleinerer Fehler behoben und insgesamt 68 Ticktes geschlossen.
Eine vollständige Liste aller Fixes und Neuerungen sind im Piwik-Changelog festgehalten. Alle Neuerungen sind im englischsprachigen Piwik-Blog beschrieben und auch das Wichtigste fehlt an dieser Stelle nicht: Der Dank an alle Piwik-Entwickler, Übersetzer, Bug-Reporter und Tester – dem möchte ich mich, als Nutzer dieser OpenSource-Software, natürlich anschließen.

Was sind eure Highlights bei Piwik 1.10? Hat das Update problemlos funktioniert oder traten Probleme aus? Schreibt’s in die Kommentare …

11 Kommentare zu "Piwik 1.10 – Die neuen Features"

  1. Vielen Vielen Dank! ;-)
    Hatte Piwik letzte Nacht aktualisiert und das, wie piwik selbst sagt, awesome Overlay nicht gefunden.

    Ach, ein kleiner Hinweis. Der Link in „diesen Report“ welcher zum Overlay zeigen soll ist fehlerhaft. Der fängt mit „www.redirect301.de/www.redirect301.de“ an.

  2. Link ist korrigiert, danke für den Hinweis. Ja, ich musste auch suchen. Haben die Piwik-Entwickler gut versteckt ;-)

  3. Danke für den den Beitrag, habe bereits Gestern die eigene Piwikinstallation aktualisiert. Musste wirklich etwas lange Suchen, wo nun die neuen Funktionen geblieben sind…finde die Usability ist etwas arg „scheiße“ bei Piwik…vielleicht wirds ja noch.

    Jedenfalls wollte ich das beschriebene Overlay testen, also Plugin aktiviert und die Startseite ausgewählt. Dabei kam mir nur eine Fehlermeldung entgegen: „The Page Overlay session couldn’t be launched yet.
    Maybe the page loaded on the right doesn’t have the Piwik tracker code. In this case, try launching Overlay for a different page from the pages report.“

    Tja, das ist nun sehr doof.

    • Ich bin kein Piwik-Entwickler, sondern lediglich ein Nutzer der Anwendung. Ich würde dir empfehlen die Fehlermeldung im Piwik-Forum zu posten und dort auf eine Antwort zu hoffen.

      Funktioniert dein Tracking noch? Die Geschichte mit der Session-Speicherung ist mir mal in beim Update auf die Version 1.6 begegnet. Damals passten bei mir im Session-Temp-Verzeichnis die Berechtigungen nicht. Allerdings konnte ich da auch nicht mehr bei Piwik einloggen.

  4. Im Moment habe ich keine Zeit mich mit Piwik intensiv zu beschäftigen, werde dies aber im Forum von Piwik nachholen.

    An sich ist meine Struktur recht einfach. Piwik läuft als Unteraccount unter eine Subdomain auf einem dedizierten Server.

    Trackingcode kommt sogar von dieser Seite, wegen der asynchronen Übertragung. Tracking findet statt und funktioniert ausgezeichnet, somit wäre das Problem mit der Seession-Speicherung nicht gegeben. Das einzige was ich mir vorstellen könnte, meine .htaccess.

    Alles was an URLs nicht existiert, wird von der Hauptseite automatisch umgeleitet. Sprich wenn nun von subdomain.domain.de auf domain.de zugegriffen wird – wird da wohl eine Kolision existieren. Muss ich mal genauer beobachten, nur etwas ärgerlich das ich die neue Funktion nicht auf Anhieb testen könnte.

  5. Auch ich muss dir für die Einweisung in den Overlay danken. Das ist ein ziemlicher Schuss in den Ofen solch ein Feature wirkmächtig anzukündigen und letzten Endes nicht darauf einzugehen, wo genau sich dieser nun verbirgt. Danke! :)

  6. Ich würde auch ein Button im Dashboard für die Overlay-Funktion toll finden. Wäre garantiert für einige Kunden einfacher.

    Beim Update gab es bei mir ein paar Probleme. Aber die Entwickler im Forum konnten mir gleich weiterhelfen. Das sind die Leute von Piwik echt top. Es gab ja gleich ein Bugfix-Update auf die Version 1.10.1 wo die kleinen Fehler dann vollends ausgebügelt hat.

  7. Das Update ist an mir komplett vorbeigegangen. Sind ja sehr tolle neue Features dabei. Gerade die Social Network Reports sind sehr interessant.

  8. Habe gerade gesehen, dass bei den Social Network Reports das Google+ Logo nicht geladen wird. So kann man es fixen: https://plus.google.com/u/0/110939034921992786986/posts/VC1TFLPjQHo

  9. Hallo,

    kurze Frage: Ist es möglich beim Graph der letzten Besuche die genauen Werte (die nur bei Maus-Over erscheinen) immer einzublenden und das dann auch mit allen Werten auszudrucken. Im Export fehlen leider einige Daten….

    Gruß,
    Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*