Beitrag wurde zuletzt am aktualisiert

Pfeile per Tastatur eingeben

Pfeile zum kopieren und einfügen sowie Alt-Codes

Auf einer handelsüblichen Computer-Tastatur, gibt es für Pfeile keine direkte Möglichkeit der Eingabe. Die vier Pfeiltasten dienen als alternative Bedienung des Cursors, aber einen Pfeil nach links, rechts, unten oder oben kann damit nicht geschrieben werden.

Prinzipiell gibt es mindestens vier Methoden, um Pfeile in Word, in eine E-Mail oder einem beliebigen anderen Textdokument zu schreiben. Nämlich über bestimmte Tastenkombinationen (sogenannte Alt-Codes), über die Zeichentabelle in Office-Programmen, per Copy & Paste einfügen und in einigen Fällen durch die Autokorrektur.

➡️ Pfeile per Alt-Codes mithilfe entsprechender Tastenkombinationen einfügen

Sehr viele Zeichen, die sich nicht direkt über die Tastatur eintippen lassen, können mit den sogenannten Alt-Code bei Windows geschrieben werden. Dazu wird die Alt-Taste auf der linken unteren Seite gedrückt gehalten und über den Nummernblock eine Zahlenfolge eingegeben. Beim Tippen dieser bis zu vierstelligen Ziffern passiert erst einmal nichts. Lässt man [alt] wieder los, erscheint das so eingegebene Sonderzeichen im Dokument.

Der Nummern- bzw. Ziffernblock – auch als NumBlock bezeichnet – befindet sich auf der rechten Seite der Tastatur. Mit der Taste [num] (NumLock) kann dieser aktiviert und deaktiviert werden. Eine kleine Lampe auf der Tastatur sollte das auch anzeigen. Nicht gemeint ist die obere Zahlenreihe! Auf Laptops kann es sein, dass der Numblock zusätzlich über die [Fn]-Taste aktiviert wird. Hier befindet sich der NumBlock zudem innerhalb der Buchstaben und meist in blau oder orange beschriftet.

Alt-Codes über die Tastatur eingeben - Alt-Taste + Ziffern auf dem Nummernblock

Alt-Codes über die Tastatur eingeben

Tabelle mit Alt-Codes für Unicode-Pfeile

Pfeil nach oben alt + 2 4
Pfeil nach unten alt + 2 5
Pfeil nach rechts alt + 2 6
Pfeil nach links alt + 2 7
Pfeil nach oben und unten alt + 1 8
Pfeil nach links und rechts (Doppelpfeil) alt + 2 9
Pfeil nach unten mit Basis alt + 2 3

Zeichentabelle

In Office-Programmen gibt es unter dem Punkt EinfügenSymbolweitere Symbole eine einfache Möglichkeit, alle möglichen Zeichen, Schrift- und Sonderzeichen sowie Symbole im Fließtext einzufügen. Hier sind zudem Vorlagen und Anpassungen für die Autokorrektur möglich, um eigene Pfeile auf diesem Weg zu hinterlegen. Des weiteren findet man hier auch die Tastenkombinationen und Alt-Codes für zahlreiche Unicode-Symbole.

Im Screenshot ist der Pfeil nach rechts unten (South East Arrow / Südost-Pfeil) hervorgehoben. Dort lässt sich auch der Zeichencode 2198 ablesen, der sich wie folgt verwendet werden kann:

Es wird hintereinander 2198 geschrieben. Jetzt die Tastenkombination [alt] [C] drücken und aus den vier Ziffern wird . Nachteil: Kein Mensch merkt sich diese Zahlenkombinationen, sodass ein Einfügen aus der Zeichentabelle dann doch deutlich einfacher ist.

Pfeile über die Zeichentabelle in Office einfügen

Pfeile über die Zeichentabelle in Office einfügen

Pfeile über die Autokorrektur eingeben

In Office- und einigen E-Mail-Programmen funktioniert die Eingabe von Pfeilen nach rechts und nach links ganz einfach. Tippt man - - >  hintereinander und macht danach ein Leerzeichen, wird aus Minus, Minus und dem Größer-als-Zeichen ein Pfeil nach rechts. Mit < - -  geht es in die andere Richtung.

Dickere Pfeile können mit = = >   und < = =   geschrieben werden.

Kopieren & Einfügen (Copy & Paste)

Sonderzeichen und andere Symbole, wie z.B. Emojis, lassen sich bequem per Copy & Paste übertragen. Dazu das gewünschte Zeichen u.a. bei alt-codes.net oder bei der Wikipedia heraus suchen, markieren und über die Tastenkombination [STRG] [C] in die Zwischenablage kopieren und mit [STRG] [V] an der passenden Stelle wieder einfügen.

📋 Unicode-Pfeile zum Kopieren

Wir haben hier eine Auswahl an häufiger verwendeten Pfeile zum kopieren und einfügen zusammen gestellt.


Kommentar hinterlassen zu "Pfeile per Tastatur eingeben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.