Beitrag wurde zuletzt am aktualisiert

Das Meta Tag Keywords

Meta Tag Keywords

Hiervon hat sicher schon jeder einmal gehört! Auch dann, wenn man mit SEO nichts zu tun hat. Und wirklich jeder weiß: „Das ist wichtig! Schlüsselbegriffe, die man hier hinterlegt … damit steht man dann bei Google ganz oben!“. Was für ein Blödsinn!

Die großen Suchmaschinen wie Google und Yahoo werten diese Meta-Information überhaupt nicht mehr aus, da sie sich mit den Inhalten befassen und nicht mit „unsichtbaren“ Hinterlassenschaften aus der Frühzeit des Internets. Es haben sich mit den Jahren eine ganze Reihen Mythen um dieses Keywords Meta Tag etabliert und sicher konnte man vor einigen Jahren bei Abacho, Altavista, Fireball & Co. damit ganz nach oben kommen. Aber aus genau diesem Grund sind diese Suchmaschinen heute kaum noch in den Köpfen der Internetnutzer. Kaum jemand verwendet sie! Gibt es sie überhaupt noch?

Sicher gibt es noch einige Verzeichnisse oder selten genutzte Meta-Suchmaschinen, wie der Metacrawler, die diese Daten noch für ihre Zwecke verwerten. Aus diesem Grund und der Vollständigkeit halber hier auch die Informationen zum Keywords Meta Tag, die, wie alle anderen Meta-Angaben auch, in den Kopfbereich einer Webseite zwischen <head> und </head> gehören.

<meta name="keywords" content="meta tag, title, description, keywords, suchmaschinenoptimierung, seo, robots" />

Die Schlüsselworte werden durch ein Komma getrennt. Ein Keyword/ eine Keyword-Phrase kann durchaus auch aus mehreren, durch Leerzeichen getrennte Wörter bestehen. Mehr als 10 Stichworte machen keinen Sinn und könnten bei übermäßigem Einsatz von den Suchmaschinen eher als Spam eingestuft werden. Die hier hinterlegten Begriffe sollten natürlich im Inhalt der Webseite auch vorkommen und sich inhaltlich nicht vom sichtbaren Content unterscheiden. Synonyme sind hierbei durchaus noch eine der besseren Entscheidungen für die Nutzung dieses Meta Tags.

Unter Umständen kann es Sinn machen, die Stichworte nur durch Leerzeichen zu trennen. Meta-Suchmaschinen und Verzeichnisse, die die Meta-Keywords noch auswerten, könnten somit nicht nur das hier verwendete Schlüsselwort „meta tag“ sondern ggf. auch die Keyword-Kombinationen „meta tag seo“ oder „description suchmaschinen robots“ als wichtig und zusammenhängend erachten.

<meta name="keywords" content="meta tag title description keywords suchmaschinen optimierung seo robots" />

6 Kommentare zu "Das Meta Tag Keywords"

  1. Hallo,

    also ich persönlich weiß auch, das es Suchmaschinenspezifisch keinen Sinn macht, aber belasse es dabei diese noch inne zu halten. Wahrscheinlich Gewohnheitssache. Dennoch kann man diese getrost weglassen. Ich denke, es wird sich hier auch noch einiges ändern. Warten wir mal ab.

    Gruß

  2. Also ich meine, ohne Meta Keywords geht es ziemlich besser und man so sicher sein, dass man Fehler machen kann

  3. Selbst CMS Hersteller bauen immer noch Optionen ein um die Meta Keywords schön verwalten zu können. Ich habe zwar auch noch welche drin aber deren Bedeutung schon lange keine Beachtung mehr geschenkt.

    Das beste Beispiel sind Blogs, je mehr Inhalt um so besser die Suchergebnisse. Eben Content bezogen.

    • Dieses Relikt wird das WWW wohl nicht mehr los! Habe ja auch immer mal wieder mit Kunden zu tun und wenn das Thema SEO ins Gespräch kommt, dann kann man 1.000 mal sagen, dass man die Meta Keywords nicht mehr braucht. Die Frage nach dem Feld, in das die Meta Keywords eingetragen werden können, kommt trotzdem immer. Also hat ein CMS eben dieses Feld und alle sind glücklich.

  4. Früher habe ich diese Angaben immer gemacht und sicherlich auch teilweise heute noch, aber eher selten. Nachdem ich eigentlich fast nur noch blogge, nutze ich entsprechende Plugins für die SEO-Optimierung. Habe von dem Thema nicht viel Ahnung, aber dank den Plugins und passenden Anleitungen komme ich schon besser zurecht.

  5. hmmmm, nein die tags sind nicht wirklich wichtig mehr, eher content, text, ok, dennoch, bei einem kampf zwischen top 1 oder top 10 und starker konkurrenz zum thema würde ich sie nicht auslassen, als i-tüpfelchen, danke, sabine

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*