Beitrag wurde zuletzt am aktualisiert

HTTP Error 431

HTTP ERROR 431 im Chrome
Status
431 Request Header Fields Too Large

Im Google Chrome wird beim Aufruf einer Webseite oder beim Login-Versuch in WordPress lediglich die folgende Fehlermeldung gezeigt:

Diese Seite funktioniert nicht

Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den Inhaber der Website.

HTTP ERROR 431

Neu laden

Der Status-Code selbst ist im RFC 6585 beschrieben. Hier ist nachzulesen, dass Seiten mit dem Fehler 431:

  • die Maximallänge des HTTP-Headers überschritten haben und der Webserver sich somit weigert, ein Anfrage zu beantworten
  • und diese Seiten nicht gecached werden dürfen.

Das hilft vielleicht einem Techniker weiter, aber nicht dem Webmaster, der gerade versucht sich ins WordPress einzuloggen oder dem Nutzer, der gerade eine andere Webseite aufzurufen versucht.

Dieser stellt sich einfach nur die Frage:

HTTP ERROR 431 – Was ist das? Wie bekomme ich das weg? How to fix?HTTP Error 431

Lösung für das Problem mit dem HTTP ERROR 431

Erst einmal: Keine Panik! Die Seite wird sicherlich funktionieren, nur eben nicht bei dir. Einfach mal zum Testen einen anderen Browser nehmen oder in den Inkognito-Modus wechseln und die Seite dort aufrufen. Ich tippe darauf, dass sie hier funktioniert. Klappt, oder!?

Der Grund für einen 431 Status-Code ist eine zu lange Referrer-URL – das ist die Internetadresse, die auf die Zielseite verweist. Oft liegt es an einem (oder mehreren) Cookies, die nicht mehr aktuell sind bzw. sich gegenseitig behindern und somit ebenfalls zu Fehlern beim Datenaustausch zwischen Server und Browser führen. Das kann durchaus passieren, wenn man beispielsweise den Browser über Nacht offen lässt und sich Stunden zuvor ins WordPress eingeloggt hat. Gegebenenfalls gab es zwischenzeitlich ein automatisches Update oder die Gültigkeit eines Cookies ging verloren.

Wie auch immer …

Nachdem ich hier im ersten Schritt die Cookies und Cache-Daten im Google Chrome Browser der letzten 24 Stunden und schließlich der letzten 7 Tage gelöscht, es mit einem Browser- und sogar einem Windows-Neustart probiert habe, ging ich zu guter letzt dazu über, alle gespeicherten Cookies und Websitedaten zu löschen.

Cookies und Websitedaten im Chrome löschen – So wird’s gemacht:

Über die Einstellungen (kleines Zahnrad oben rechts) die Chrome-Settings aufrufen. Ganz nach unten scrollen und auf den Punkt Erweitert klicken. Dort befindet sich ein Feld mit der Beschriftung Browserdaten löschen (Cache leeren sowie Verlauf, Cookies und andere Daten löschen) → anklicken.

Im nächsten Schritt – zumindest wenn man nicht alles pauschal entfernen möchte – auf den Reiter Erweitert klicken. Bei Zeitraum Gesamte Zeit auswählen, den Punkt Cookies und andere Websitedaten auswählen und auf Daten löschen klicken.

Das kann jetzt ein paar Sekunden dauern …

Und das war es am Ende! In meinem Selbstversuch ließ sich Website sofort wieder korrekt aufrufen, ich konnte mich einloggen und die Artikel dazu verfassen. Nicht sonderlich schön, da dadurch auch eine ganze Reihe anderer Logins und Einstellungen verloren gingen.

Hinweis
Ich habe, sicher genau wie du jetzt, ganz viele Foren und Websites über Google nach diesem 431 Status durchforstet. Auf keiner dieser Seiten konnte ich eine wirkliche Antwort finden. Wer also in diesen Foren aktiv ist, darf gern diese Lösung dort posten und/oder hier auf diesen Beitrag (https://www.redirect301.de/http-error-431/) verweisen.

Anregungen und weitere Informationen könnt ihr gern in den Kommentaren hinterlassen oder mich auf anderen Wegen kontaktieren.

Was ist mit dem Firefox oder einem anderen Browser? Kann das auch im Joomla oder einem anderen CMS passieren? Was ist, wenn ich auf diesen Fehler bei WeightWatchers oder einer beliebigen anderen Internetseite stoße? Wie gehe ich anstatt unter Windows auf einem Mac vor

Das konnte ich in meinem Fall alles nicht ausprobieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es auch in anderen Browsern daran liegen, dass ein Cookie einen zu großen Request sendet und der Server dies mit einem 431 Error beantwortet. Ich würde hier ähnlich verfahren und einfach die Cookies im Browser löschen.


2 Kommentare zu "HTTP Error 431"

  1. Das wars nicht, auch noch chrome update und löschen aller Daten immer noch 431

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.