Beitrag wurde zuletzt am aktualisiert

Geschichte der Computertechnik

Die Erfindung des Computers geht weder auf den Mitgründer von Apple Steve Jobs, noch auf den Erfinder von Microsoft Windows Bill Gates zurück. Die Geschichte der Computertechnik reicht viel, viel weiter zurück, als von vielen allgemein angenommen.

Die ersten Rechenmaschinen

Vermutlich lässt sich das Jahr 1623 als die Geburtsstunde dieser Technologie ansehen. In diesem Jahr baute Prof. Wilhelm Schickard an der Universität Tübingen die wahrscheinlich erste mechanische Rechenmaschine der Welt. Mit dieser Maschinen konnten sechsstellige Zahlen addiert und subtrahiert werden und dienten ihm für seine astronomischen Berechnungen.

Die Funktionsweise dieser Maschine ist unter www.henked.de beschrieben und lässt sich auf dieser Website sogar simulieren.

Rechenmaschine von Wilhelm Schickard (Nachbau)

Nachbau der Rechenmaschine von Wilhelm Schickard aus dem Jahr 1623 | Herbert Klaeren [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Im 1642 stellt Blaise Pascal seine „Pascaline“ der Öffentlichkeit vor. Sie konnte mit bis zu siebenstelligen Zahlen addieren. Seine aus Messing, Elfenbein und Holz gefertigte mechanische Rechenmaschine konstruierte er als Arbeitserleichterung für seinen Vater, einem Steuerbeamten. Eine Pascaline aus der Zeit um 1650 befindet sie heute in der Staatlichen Kunstsammlungen im Dresdner Zwinger.

Im Jahr 1673 stellte Gottfried Wilhelm Leibniz in London erstmals eine mechanische Rechenmaschine für die vier Grundrechenarten vor.


Kommentar hinterlassen zu "Geschichte der Computertechnik"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.