Das ist doch mal wieder ein sehr schönes Thema beim aktuellen Webmaster Friday. Es geht in dieser Woche um die Vorstellung kostenloser Online-Tools, die man als Blogger, Webmaster und / oder SEO gern für seine Arbeit nutzt. Das Schöne an diesem Thema ist für mich, dass sich wieder eine ganze Reihe Schätze aus dem jeweiligen Fundus der anderen Teilnehmer am Webmaster Friday entdecken lassen, die ich bisher nicht kannte.

Für meinen Artikel habe ich eine Handvoll Online-Tools heraus gesucht, die zum einen verschiedene Blogger- und Webmaster-Themen abdecken und die ich natürlich auch regelmäßig und gern nutze.

Das richtige Wort beim Schreiben finden

Openthesaurus

Openthesaurus

Manche meiner Blog-Beiträge fallen mir unglaublich leicht. Ich schreibe im WordPress-Editor einfach vor mich hin, lese im Anschluss das Geschriebene noch 2-3 mal und veröffentliche den Artikel. Manchmal sitze ich aber auch minutenlang an einem Satz und baue ihn permanent um und finde einfach nicht die richtigen Worte.
Das nimmt mir natürlich das kostenfreie Online-Tool OpenThesaurus nicht ab, hilft mir aber immer dann, wenn ich nach Pseudonymen und Begrifflichkeiten suche, um vor allem zu viele Wortwiederholungen zu vermeiden.

Link: www.openthesaurus.de

Speichergröße bei Bildern verkleinern

Schweine im Schnittlauch

Schweine im Schnittlauch, JPG-Verkleinerung mit JPEGmini

Natürlich speichere ich Bilder, die ich im Web veröffentliche, bereits in einer niedrigeren Qualität, sodass sich die Dateigröße und damit die Ladezeit verringert. JPEGmini holt aber auch aus bereits für das Web optimierte JPG-Bilder noch einige Kilobyte heraus, ohne dabei einen sichtbaren Qualitätsverlust zu erzeugen.
Wer seinen Nutzern etwas Ladezeit ersparen möchte, findet bei Bildern einen guten Ansatzpunkt für die Reduzierung des Datentransfers.

Link: www.jpegmini.com/main/shrink_photo

Sich auf Namensfindung begeben

Namecheck

Suche mit Namecheck nach "kostenlose-online-tools" (alles noch frei)

Die Suche nach einer neuen Domain kann zu einer zeitraubenden Angelegenheit werden. Möchte man zudem auch noch die passende Facebook-URL und den passenden Twitter-Namen sowie vielleicht auch noch eine zusätzliche internationale Domainendung, dann wird’s ein langer Recherchetag für den Praktikanten.
Namecheck macht die Suche schnell und einfach. Im Suchschlitz den Wunschnamen eintippen und Sekunden später die Information darüber erhalten, ob die gewünschte Toplevel-Domain, der Social Media Username oder die Marke noch nicht vergeben wurde.

Link: www.namecheck.com

Snippet Optimierung für die Google-Ergebnisanzeige

Google SERP Snippet Optimization Tool

Google SERP Snippet Optimization Tool

Bereits vor der Onlineschaltung eines neuen Artikels zu wissen, wie dieser auf der Google Suchergebnisseite wirken könnte, ist für alle, die sich mit Suchmaschinenoptimierung befassen, eine durchaus wichtige Angelegenheit. Man muss aber kein SEO sein um eine Ahnung davon zu haben, dass allein das Erscheinungsbild bei Google einen neuen Webseiten-Besucher ausmachen kann, wenn er die Wahl zwischen verschiedenen Suchergebnissen präsentiert bekommt.
Mit dem Google SERP Snippet Optimization Tool kann man sich einen hervorragenden Eindruck davon verschaffen. Gedacht wurde hierbei auch an maximalen Textlängen, an die Hervorhebung des möglichen Suchbegriffs, den Rich-Snippets und dem Datum bei Blog-Beiträgen.

Link: www.seomofo.com

Webseiten-Check mit dem Seitenreport

Seitenreport

Seitenreport – Analyse für redirect301.de

Den Seitenreport nutze ich sehr gern für einen schnellen Überblick auf eine ganze Reihe an Merkmalen einer Webseite. Dazu gehören technische Dinge wie Fehler im HTML oder CSS sowie Hinweise zu vergessenen Alt-Attributen bei Bildern und den Title-Attributen in Links. Natürlich fällt auch immer ein Blick auf die SEO-Werte. Auf den Pagerank, einer vorhandenen robots.txt, der Meta-Description und vielen anderen mehr.

Kostenfrei sind beim Seitenreport 3 Abfragen am Tag auf beliebige Domains möglich. In den Premium-Varianten sind das – neben weiteren SEO-Features, einer Analyse-History und PDF-Downloads – deutlich mehr. Der preisliche Einstiegt beginnt hier ab 19,90 € im Monat.

Partnerlink: www.seitenreport.de

Weitere 100 kostenlose Online-Tools

… ließen sich sicherlich ohne weiteres an dieser Stelle nennen. So die verschiedenen Google-Anwendungen von der Suche selbst, über die Webmastertools, den Analytics, dem bereits vorgestellten Google Page Speed und dem Office-Paket.
Natürlich verschiedene CSS- und Grafik-Generatoren sowie SEO-Werkzeuge wie Backlink-Checker oder Keyword-Tools. Anwendungen, die den Quellcode einer Webseite überprüfen und entsprechende Fehler melden, Monitoring-Programme, die die Erreichbarkeit von Webinhalten überwachen und Störungen melden, bis hin zum einfachen Favicon-Generator schlummert so einiges in meinen Bookmarks.

Alles klasse Online-Tools die ich nicht missen möchte. Ich sollte sicherlich hier noch viele weitere erwähnen, doch dass könnte ja einen ganzen Blog füllen … was ich ganz spontan für eine gute Idee halte.

Ich hatte bereits das Tool Namecheck erwähnt. Da ich beim Verfassen dieses Artikels versucht habe, mich für die Screenshots an der Fragestellung “Kostenlose Online-Tools” zu orientieren, stieß ich auf die noch freien de-Domains zum Thema. Mit und ohne Bindestrich in den möglichen Varianten ist vielleicht zu viel für ein Spontan-Projekt. Aber wenigstens eine in den SERPs optisch ansprechende Adresse, ist natürlich eine Überlegung wert.
Dank dem Google SERP Snippet Optimization Tool ist für meinen Geschmack die Domain mit 2 Bindestrichen, also kostenlose-online-tools.de, Favorit. REGISTRIERT! Danke Herr Mißfeldt – wieder eine Kugel Eis weniger im Monat und ein noch höherer Stapel Arbeit auf dem Tisch ;-)