Bei einer Radtour kam ich zuletzt durch ein kleines Dorf, das ca. 13 Kilometer von meinem Wohnort Köthen entfernt liegt. Nichts besonderes – 400 Einwohner, ein Dorfteich, eine Kirche und viel Landwirtschaft sowie Windräder rund um den Ort. Ein typisches Dorf im Köthener Land.

Libbesdorf und die Google-Trefferliste vom 1. Mai 2012

Nichtsdestotrotz wollte ich im Internet ein wenig mehr über Libbesdorf in Erfahrung bringen. Eine Suche nach Libbesdorf bei Google machte den Ort für mich nicht gerade interessanter. Bis auf den üblichen Wikipedia-Eintrag lieferte die Top 10 nur Content-Müll und keine nützlichen Informationen:

  1. immobilo.de zeigte unter dem Titel Immobilien in Libbesdorf kaufen immerhin ein paar potentielle Hauskauf-Angebote aus dem Nachbarort, was soweit in Ordnung geht
  2. der Nutzen von staedte-info.net unter dem Titel Stadt Libbesdorf im Bundesland Sachsen-Anhalt tendierte auf Platz 3 schon mal gegen Null
  3. ebenso Cityvisits mit Libbesdorf und Region auf der darauf folgenden Position
  4. plz-postleitzahl.de liefert mir immerhin die korrekte Postleitzahl „06386“ für Libbesdorf und dazu ein paar veraltete politische Daten
  5. die politische Einteilung von Libbesdorf in die Verwaltungsgemeinschaft Südliches Anhalt bei GenWiki ist einfach nur falsch und insgesamt kann ich dem dortigen Inhalt auch nichts wirklich hilfreiches abgewinnen
  6. auf Position 7 bekomme ich von wetter.de die Wettervorhersage für Libbesdorf für die kommenden 8 Tage – also doch noch ein wenig nutzbringender Inhalt für mich in den Top 10
  7. mit Umzug Libbesdorf – günstige Umzugsfirmen für Libbesdorf Umzüge werde ich von meldebox.de begrüßt, was derzeit überhaupt nicht mein Anliegen ist
  8. auch mit deutschland-links.com und dem Titel Regionalportal Libbesdorf (Sachsen-Anhalt) auf Position 9 in den Google-Suchergebnissen kann ich nichts anfangen
  9. auf Platz 10 kann ich nochmals bei den Immobilien in Libbesdorf zuschlagen, doch hält immowelt.de auf dem ersten Blick nicht wirklich etwas passendes für den Ort auf der Webseite parat

Bei den Plätzen 11 bis 20 haben sich zum überwiegenden Teil dann wieder die Immoblienanbieter positioniert. Nichts zu sehen von der offiziellen Gemeinde- oder Landkreiswebseite. Keine Pressemeldungen, kein Amtsblatt oder was einem sonst üblicherweise bei der Suche nach nicht touristisch erschlossenen Orten begegnet.

Libbesdorf in der Google-Suchergebnisliste

Libbesdorf in der Google-Suchergebnisliste am 1. Mai 2012

Lichtblicke erst auf den Plätzen 25 und 41

Neben dem Wikipedia-Eintrag, gibt es erst wieder auf den Position 25 und 26 sinnvolle Links. Hier findet sich sogar etwas halbwegs aktuelles und für den Ort interessantes wider. Es geht auf den beiden Seiten der Evangelische Landgemeinde St. Christophorus um den Friedhof, der Kirche und um einen neuen Nistplatz für Storche in Libbesdorf. Sicherlich würde eine Umstellung des Seitentitels und ein wenig Reorganisation der verwendeten Überschriften schon helfen, diese Inhalte ein paar Plätze weiter nach oben in den Google-Trefferlisten zu katapultieren.

Die „offizielle“ Seite des Ortsteils Libbesdorf auf der Webseite der Einheitsgemeinde Osternienburger Land bekommt man dann auf Seite 4 der Google-Suche. Dort aber ganz vorn, gleich auf den Plätzen 41 und 42. Auch hier würde ich wieder den Seitentitel umdrehen und das Keyword Libbesdorf an den Anfang stellen.

Libbesdorf – Einheitsgemeinde Osternienburger Land

In der H1-Überschrift steht immerhin der Ortsname. Ich würde hierbei sicherlich eher auf eine H2 setzen, aber ob nun H1, H2 oder H3 wirklich besser ist, darüber lässt sich philosophieren und streiten. Der Begriff „Libbesdorf“ kommt 4 mal im Inhaltsbereich vor. Ohne inhaltliche Änderungen, könnte die Google-Position problemlos durch die angerissenen Punkte und eine vernünftige Verwendung von Bildnamen und deren Alternativtexte erhöht werden – diese sind derzeit unterirdisch.

Die interne Verlinkung zeigt nach meinem Schnelltest nur ein einmaliges Anlinken aus einem Artikel in der zweiten Verschachtelungsebene. Hier aber immerhin mit dem korrekten Keyword und einem wieder mal mangelhaft eingebunden Bild.

Auf Position 112 dann eine kleine Überraschung. Unter der Adresse www.beifleckys.de erfahre ich von einem rustikalen Hof in Libbesdorf. Mit einer Kulturscheune für Feiern und Feste, einem Geschenkebüdchen und gastronomischen Angeboten.
Natürlich wurde bei diesem Webauftritt vieles falsch gemacht, was man üblicherweise in die Schublade Suchmaschinenoptimierung Light packen würde. Auch fallen sofort wieder die unpassenden Seitentitel, fehlende Überschriften usw. auf. Naja, da gab es wohl keinen SEO-Spezialisten in der Nachbarschaft!

Aber dass mindestens 100 unnütze Webangebote von Google vor diese Seite von Petra und Siegfried Fleck positioniert wurden, hätte ich nicht unbedingt erwartet. Es tummelten sich Tresore, Gramophone, Sexabenteuer und ganz viele Jobangebote in Libbesdorf in den Suchmaschinenergebnisseiten. Alles Content-Müll ohne Mehrwert und in Massen automatisch generiert. Schön ist das nicht …

Libbesdorf im Köthener Land

Da ich auch eine kleine Webseite über die Region rund um Köthen (Anhalt) betreibe und auf meiner Radtour ein paar Fotos in Libbesdorf geschossen habe, schreibe ich eben selbst einen möglichst informativen Artikel über den von „Google vergessenen Ort“. Natürlich gehe ich davon aus, mit dieser Veröffentlichung eine annehmbare Position in den Suchmaschinen zu erreichen und vielleicht aufgrund der Verlinkungen, die auch hier erwähnten Seiten etwas mit nach oben zu ziehen.

Zu finden ist dieser Beitrag unter www.koethener-land.de/libbesdorf – mal sehen wie die SERPs in ein paar Tagen/ Wochen zum Suchbegriff Libbesdorf aussehen.