Direkt zu den Ergebnissen der Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 71 (Anhalt)

Unsere, in Deutschland am häufigsten genutzte Suchmaschine Google, erinnert uns heute mit einem Google Doodle an die Bundestagswahl 2013. Am 22. September 2013 entscheiden wir deutsche, wer die kommenden Jahre die politischen Fäden in der Bundesrepublik in den Händen halten wird.

Wird es, wie in der letzen Legislaturperiode, eine schwarz-gelbe Koalition aus CDU und FDP sein? Oder werden die SPD und Die Grünen gemeinsame rot-grüne Wege an der Spitze der Regierung gehen? Vielleicht kommen auch Die Linken mit in ein rot-rot-grünes Boot. Wer weiß, ob die Alternative für Deutschland oder Die Piraten eine Rolle spielen werden und vielleicht mit 5+ Prozent alles in Berlin durcheinander bringen werden …

Die Bundeszentrale für politische Bildung informiert über alle Themen rund um die Wahl. Wer darf wählen? Fragen zur Erst- und Zweitstimmen sowie Fragen zu den Überhangmandaten werden hier geklärt.
Die Bundestagswahl 2013 findet in den Medien eine sehr starke Resonanz. Auf allen Sendern wird dazu aufgerufen zur Wahl zu gehen und dabei mitzuwirken, dem Land eine demokratische Stimme zu geben. Seit Wochen laufen auf allen Kanälen Diskussionsrunden und öffentliche Wahlauftritte der Kandidaten. Man übertrifft sich gegenseitig mit Wahlversprechen und wirft dem Gegner Verfehlungen vor – andere betteln um Zweitstimmen und sehen ihre politische Existenz gefährdet.

Geht wählen und verschenkt nicht eure Stimme!

Warum wählen gehen?

Auch in diesem Jahr hilft allen unschlüssigen Wählern der Wahlomat bei der Findung der (vermeintlich) passenden Partei, der politischen Richtung. Die Software wertet und gewichtet Fragen zu politischen Themen und gibt anhand der Parteiprogramme und -Beschlüsse Empfehlungen zur Wahl.

Warum wählen? Wer sich diese Frage stellt, sollte einen Blick auf Länder werfen, wo für dieses Recht auch im Jahr 2013 noch Menschen sterben oder verhaftet werden. Wo Menschen viele Tage dafür zu einem Zelt pilgern und Stundenlang anstehen, nur um ein Kreuz zu machen. Wo Menschen über Jahre hinweg für dieses Recht kämpfen …

Wahlomat 2013

Wahlomat 2013

Ergebnisse zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 71 (Anhalt)

Im Wahlkreis 71 (Anhalt) stellten sich 2013 10 Kandidaten und 12 Parteien zur Wahl und haben am 22. September 2013 die folgenden Ergebnisse erreicht:

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Kees de Vries CDU 40,97 % 41,51 %
Jan Korte Die Linke 28,79 % 25,64 %
Petra Börst-Harder SPD 15,40 % 16,81 %
Daniel Roi AfD 4,58 % 4,80 %
Andreas Klar NPD 2,50 % 2,54 %
Hans-Werner Trummel Freie Wähler 2,14 % 1,34 %
Ingo Götze Die Grünen 2,09 % 2,59 %
Veit Wolpert FDP 2,01 % 2,57 %
Andreas Breitschu Piraten 1,25 % 1,59 %
Ina Korntreff MLPD 0,28 % 0,20 %
pro Deutschland 0,28 %
ÖDP 0,12 %

Vorläufiges Wahlergebnis vom 22.09.2013, 23:00 Uhr nach 291 von 291 ausgezählten Wahlbezirken.


Wahlergebnis Direktkandidaten (Erststimmen) Wahlkreis 71

Bundestagswahl 2013 - Erstimmen - Vorläufiges Wahlkreis 71 (Anhalt)

Grafik: Bundestagswahl 2013 – Erstimmen – Vorläufiges Wahlkreis 71 (Anhalt)

Wahlergebnis Parteien (Zweitstimmen) Wahlkreis 71

Bundestagswahl 2013 - Zweitstimmen - Vorläufiges Wahlkreis 71 (Anhalt)

Grafik: Bundestagswahl 2013 – Zweitstimmen – Vorläufiges Wahlkreis 71 (Anhalt)

Wahlbeteiligung für den Wahlkreis 71 (Anhalt)

Von den 236.730 Wahlberechtigten gingen 140.638 Wählerinnen und Wähler an die Wahlurnen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 59,4 %. Das ist eine Steigerung von 1,9 % gegenüber 2009. 98,1 % der abgegebenen Erststimmen und 98,2 % der abgegebenen Zweitstimmen wurden für gültig erklärt.
Wahlkreissieger im Wahlkreis 71 wurde Kees de Vries von der CDU.

Quelle: Informationen des Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt.


Der Bundestagswahlkreis 71 (Anhalt) umfasst den Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit den Städten und Einheits­gemeinden Bitterfeld-Wolfen, Köthen (Anhalt), Zerbst/Anhalt, Zörbig, Aken (Elbe), Südliches Anhalt, Osternienbusger Land, Muldestausee, Raguhn-Jeßnitz, Sandersdorf-Brehna sowie aus dem Salzlandkreis die Städte Bernburg (Saale), Hecklingen, Könnern, Nienburg (Saale) und Staßfurt sowie die Verbandsgemeinden Egelner Mulde und Saale-Wipper.

Bundestagswahlkreis 71 - Anhalt

Bundestagswahlkreis 71 – Anhalt