Ein versuchter Neustart des Apache-Webservers auf einem Linux-System (Debian) führte unerwarteter Weise zu einer Fehlermeldung und einer Nichterreichbarkeit aller Webseiten auf dieser Maschine. Zu diesem Fehler kam es bei Anpassungen an SSL-Zertifikaten und GnuTLS / OpenSSL. Gut möglich, dass dieser Fehler auch bei Updates von ISP-Adminpanels wie IPSConfig, Confixx oder Plesk usw. auftreten kann, wenn entsprechende Änderungen an den Key- und Cert-Files zum Update-Prozess gehören.

Restarting web server: apache2(98)Address already in use: make_sock: could not bind to address [::]:80
(98)Address already in use: make_sock: could not bind to address 0.0.0.0:80
no listening sockets available, shutting down
...
The Apache error log may have more information

Lösung für das „(98)Address already in use“-Problem

Baut eine Konsolenverbindung zum Server auf (z.B. per Putty) und loggt euch auf dieser ein. Ihr benötigt root- bzw. entsprechende sudo-Rechte, um den Apache-Server schnell wieder zum Laufen zu bekommen. Holt euch im ersten Schritt die PID per netstat und beendet den Prozess per kill-Befehl. Die hier von mir verwendete PID 28138 müsst ihr natürlich durch eure ermittelte Prozess-ID ersetzen.

sudo netstat -ltnp | grep '80'
tcp6   0   0   :::80   :::*   LISTEN   28138/apache2
sudo kill -9 28138
sudo /etc/init.d/apache2 restart
[ ok ] Restarting web server: apache2 ... waiting
...

Je nach Server-Einstellung bei euch, kann auch ein

sudo netstat -ltnp | grep 'apache'

oder

sudo netstat -ltnp | grep '443'

zum Ziel, also zur entsprechenden PID, führen. Falls der Apache bei euch auf anderen Ports laufen sollte, kann dieser durch

grep -ri listen /etc/apache2

ermittelt werden.

Ob der Apache wieder korrekt gestartet ist und was genau das Problem war, könnt ihr den entsprechenden Logfiles für euren Server nachschauen. Mit dem Befehl

sudo lsof -i:80
sudo lsof -i:443

lässt sich schnell kontrollieren, ob der Apache2 auf dem http-Port 80 und dem https-Port 443 wieder lauscht und auf Anfragen wartet. Überprüft eure Webseiten – vor allem per https-Protokoll laufende -, ob diese korrekt im Browser dargestellt werden oder ob es zu SSL-Verbindungsfehlern kommt.

SSL-Verbindungsfehler im Chrome

SSL-Verbindungsfehler im Chrome


Ich hoffe, dass ich euch fürs erste mit dieser kleinen Anleitung weiter helfen konnte. Habt ihr ähnliche Erfahrungen machen dürfen müssen? Habt ihr einen anderen Lösungsweg oder könnt weitere Informationen zu diesem Fehler geben, dann hinterlasst bitte einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags. VG Wort